MUNDWERKSTATT by Daniela Balhasi

Ein wenig über mich

Mein Name ist Daniela Balhasi und ich komme ursprünglich aus der schönen Stadt Salzburg und bin schon seit 1999 in der Gastronomie tätig. In den letzten 10 Jahren war ich als stellvertretende Geschäftsführerin in der Hagenauerstuben, im Mozarts Geburtshaus, in der Salzburger Innenstadt beschäftigt. Dort trug ich bereits die Verantwortung für das kulinarische Angebot, die Abwicklung unterschiedlichster Veranstaltungen inkl. Catering oder themenspezifischer POP Up Dinner.

Ein weiter wichtiger Schwerpunkt galt aber auch dem kreativen Konzept für die Gestaltung der Betriebsräumlichkeiten und präsentierte dort auch immer wieder unterschiedlichste Künstler oder meine eigenen kreativen Arbeiten.

Gourmälde

Meine Leidenschaft in der vielseitigen Gastronomie gilt mit einer sehr starken Ausprägung den Lebensmitteln, den wandelbaren Produkteigenschaften und dem Versuch, diese in unkonventionelle Paarungen miteinander zu kombinieren und dies bis ins kleinste Detail auszureizen. Neben der geschmacklichen Komponente, die immer im Mittelpunkt stehen muss, ist für mich vor allem auch die Präsentation am Teller einem Gemälde auf der Leinwand ähnlich.

Meine kochtechnischen Wurzeln stammen ursprünglich nicht aus Rezepten, sondern aus den Bildern unzähliger Kochbücher. Ein Mensch der optischen Interpretation, die mit meinen ausgewählten Produkten nachempfunden werden – es entsteht ein Gourmälde in meinem Kopf!

Ein Löffel hat vieles verändert!

2015 war ich Teilnehmerin bei der deutschen Kochshow „The Taste“ auf Sat 1 und konnte auf dem Weg bis ins Finale meine Leidenschaft für die Küche in einer neuen Intensität erleben und entfachen. Im Team von Alexander Herrmann und in der Zeit nach „The Taste“ konnte ich einige besondere Köche und Küchen in Europa kennenlernen.

Mit dieser großartigen Erfahrung habe ich den Entschluss gefasst, mich voll und ganz auf ein eigenes Gastronomie-Projekt zu konzentrieren – als Köchin, als eigene Chefin, aber auch als Künstlerin meinen Traum zu erfüllen und dieses Wissen auch an Interessierte weiterzugeben. Bei den Kochkursen sind die Vorkenntnisse nicht wichtig, die Leidenschaft ist der Nährboden für die kreative Küche.